Kinderkrankheiten einer Karriere

Der Roman erzählt von einer jungen Frau namens Martine in ihren Berufserprobungsjahren, wie sie durch die berufliche Realität gelenkt wird und nebenbei auch in ihrer Beziehung zu ihrem Partner und Sohn nach Sicherheit sucht. Am Anfang ist Martine eine durchs Leben Flanierende, dann wird sie durch ihren Eigensinn zur Gehetzten und schließlich scheitert sie an ihren eigenen Maßstäben. Ihre Idealvorstellungen zählen mehr als der Preis des beruflichen Erfolges. Zunächst droht Martine an den sich überschlagenden Ereignissen zu scheitern. Am Ende stellt Martine fest, dass der Schlüssel ihres Glücks in ihr selbst und ihrer Familie liegt. So trifft sie klare Entscheidungen für und gegen und gestaltet ihr Leben neu, was ihr anfänglich in dem Wunsch, es allen recht zu machen, nicht möglich gewesen wäre.

Kinderkrankheiten einer Karriere ist die humorvolle und selbstkritische Reflektion einer modernen Frau, die im Superfraukomplex zu beruflichen und privaten Erfolg gezwungen zu sein scheint.
 

 

 

© Anna Raab